Energiesprechstunde im Entlebuch

Zusammen mit der Gemeinde Entlebuch und AEntlebuch.ch hatte ENERGIERAMA beim Kanton Luzern erfolgreich einen Antrag für eine Anschubfinanzierung des Projektes 'Energiesprechstunde der Gemeinde Entlebuch' gestellt. Das Angebot wird nun auf die gesamte Region der UNESCO Biosphäre Entlebuch ausgeweitet. Die Umsetzung wird von ENERGIERAMA durchgeführt.

Hintergrund

Vom August bis Dezember 2011 wurde vom Kanton Luzern unter anderem in der Gemeinde Entlebuch ein Pilotprojekt 'Energie-Sprechstunde' durchgeführt. Ziel war es, ein Angebot für die Bevölkerung im ländlichen Raum zu schaffen, welche Fragen zur Energie lieber im persönlichen Gespräch als am Telefon klärt. Das Beratungsangebot ist bei der Bevölkerung gut angekommen und wurde als nachhaltig eingestuft.

Aufgrund dieser Erfahrungen will die Gemeinde Entlebuch erneut solche Energiesprechstunden anbieten. Denn mit dem Slogan 'Wir leben Energie' setzt sich die Gemeinde seit langem für das Thema 'Energie' ein. Zusammen mit der neuen Geschäftsführung von ENERGIERAMA soll das Thema von der Theorie in die Praxis überführt werden!

Beratungsangebot

Seit September 2015 können sich Bewohner und Bewohnerinnen der Gemeinde Entlebuch gratis für Energiesprechstunden anmelden. Ab September 2016 wird dieses Angebot auf die ganze Region der UNESCO Biosphäre Entlebuch (UBE) ausgeweitet.

Ein Ziel der Beratung ist es, den Kunden unter anderem den sogenannten Gebäudeenergieausweis der Kantone (GEAK) näher zu bringen und vermehrt umzusetzen. Dies entspricht auch den Zielen des Kanton Luzern. Auf der Homepage der Gemeinde Entlebuch oder/und in folgender Dokumentation finden Sie mehr Informationen zum GEAK. Aber auch im täglichen Haushalt können Sie viel Geld sparen. Erfahren Sie mehr dazu!

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf: saskia.frey-vongunten@energierama.ch oder 041 482 82 82

Ich freue mich auf Sie!

Weitere GEAK-Expertinnen oder Experten finden Sie zudem auf www.geak.ch

Ziele des Projektes

Folgende weiteren Ziele wurden für die Bereiche 'Wärme' und 'Strom' definiert:

  • Reduktion des Ø Heizwärmebedarfs mittels Sanierungen / energieeffizienten Neubauten
  • Vermehrter Einsatz von erneuerbarer Energie (Installation von solarthermischen Anlagen, Holzheizungen, Wärmepumpen etc.)
  • Effizienterer Betrieb der bestehenden HLK-Anlagen (Heizung, Lüftung, Klima)
  • Reduktion des Stromverbrauchs pro Kopf (vermehrter Einsatz von energieeffizienten Haushaltsgeräten und Beleuchtungen, Ersatz von Elektroheizungen / Elektroboiler etc.)
  • Vermehrter Einsatz von erneuerbarer Energie (vermehrte Installation von Photovoltaikanlagen, Windanlagen etc.).

In den ersten zwei Jahren nach dem Start des Projektes soll bei mindestens 5% der Haushalte in der Gemeinde Entlebuch eine Energieberatung durchgeführt worden sein.