Zusammenarbeit mit Gemeinden

Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Gemeinden in der Region Entlebuch soll vorangetrieben und Synergien genutzt werden.

Seit der Übernahme der Geschäftsführung von ENERGIERAMA durch Frau Saskia Frey-von Gunten hat sich die Zusammenarbeit sowohl mit der Gemeinde Entlebuch als auch mit den anderen Gemeinden der UNESCO Biosphäre Entlebuch (UBE) verstärkt. Letzteres vor allem seit der Übernahme der Geschäftsleitung des Energieforums der UBE durch Frau Frey-von Gunten.

Zudem wird die Zusammenarbeit auch im Rahmen es Projektes "Zentrum nachhaltige Biomassenutzung" vorangetrieben werden.

GEAK-Beratung

Als GEAK-Expertin hat Frau Frey-von Gunten unter anderem zwei sogenannte Gebäudeenergieausweise der Kantone (GEAK) erstellt: Der erste hat die Effizienz-Klasse des Schulhauses Bodenmatt vor der Sanierung und der zweite nach der Sanierung aufgezeigt. Neben dem Aufstieg um zwei Effizienzklassen konnte der Energieverbrauch dank der Sanierung um 28% reduziert werden, was einer jährlichen Kosteneinsparung von ca. 21'000.- CHF entspricht!

Mehr Informationen finden Sie in der Präsentation von S. von Gunten vom 23. Febuar 2015 im Rahmen der "Orientierungsversammlung zur Innenrenovation des Schulhauses" der Gemeinde Entlebuch. Den Link zum Artikel über die Veranstaltung finden Sie in unserer Rubrik "Medien".

Gemeinde Entlebuch

Mit dem Slogan "Wir leben Energie" setzt sich die Gemeinde Entlebuch seit langem stark für das Thema Energie ein. Wie in untenstehender Abbildung ersichtlich ist, produziert die Gemeinde über das Jahr gerechnet 32% des verbrauchten Stromes mit erneuerbaren Energien. Bei der Wärme sind es gar 54%. Erklärtes Ziel ist es, eine 100%-ige Abdeckung (Jahresbilanz) zu erreichen.